Apulien Rennrad Tour

Return to Previous Page

Apulien Rennrad Tour

Tage / Nächte
15 / 14
Reiseart
Individuell
Schwierigkeitsgrad

Livello 4: Aktiv

Für diejenigen, die regelmäßig mit dem Fahrrad fahren, fit sind und ein bisschen Herausforderung suchen, während sie die Gegend noch genießen.

Apulien Rennrad-Tour – 15 Tage

Individuelle – 15 Tage

Eine Tour, die dich kreuz und quer durch Apulien führt, damit du unsere herrliche Region in all ihren Farben, Landschaften und Aromen entdecken kannst. Es geht los in Giovinazzo und weiter nach Matera, der magischen Stadt der Felswohnungen, der berühmten “sassi”. Von hier aus geht die Reise gen Süden, von der “Terra delle gravine”, dem Land der Schluchten, zu den “terre di vino”, einigen der wichtigsten Weinbaugebiete Apuliens. Von den bekannten Teilen des Salent wie den herrlichen Sandstränden am kristallklaren Meer und den Barockkirchen, zu den versteckteren, kleinen Dörfer und Trockenmauern.
Dann kommt Ostuni, die weiße Stadt, weite Landschaften und tausendjährige Olivenbäume, das Itria-Tal mit seinen Trulli und Masserien, bis es nach Bari zurückgeht, um von dort aus erneut aufzubrechen.
Was ist, bist du bereit?






Reiseprogramm

Alles zeigenalles ausblenden

1

TAG 1: GIOVINAZZO

Ankunft und Unterbringung in Giovinazzo.

2

TAG 2: GIOVINAZZO - CASTEL DEL MONTE

≅ 75 KM km

Die Etappe beginnt in der Altstadt von Giovinazzo,  dann geht es weiter nach Norden, zu den Küstenstädten Molfetta und Bisceglie. Genieße einen Spaziergang durch das elegante Trani, dessen Altstadt von seiner Basilika am Meer beherrscht wird.
Von hier aus erreichst du Castel del Monte, schweigendes Zeugnis eines leuchtenden Mittelalters.

⇑ + 800mt    ⇓ – 380mt

GIOVINAZZO – CASTEL DEL MONTE

3

TAG 3: CASTEL DEL MONTE - MATERA

≅ 100 KM km

Erkunde die unglaubliche und immer wieder wechselnde Landschaft zwischen Apulien und der Basilikata, auf der Hochebene der Murgia. Mit deinem Fahrrad durchquerst du Gravina, bewunderst die Schluchten, die die Stadt umgeben und fährst dann zur Stadt Altamura, die berühmt für ihr Brot mit geschützter Herkunftsbezeichnung ist. Der Tag endet in Matera. Entdecke die Geschichte der “Sassi”, die von der Unesco als Welterbe deklarierten Felswohnungen, und gönne dir einen Sonnenuntergang mit atemberaubender Aussicht auf die Höhlenarchitektur.

⇑ + 950mt    ⇓ – 1080mt

Nationalpark Alta MurgiaHöhlensiedlungenAltamura Brot – Matera

4

TAG 4: MATERA – CRISPIANO

≅ 90 KM km

Du verlässt die Stadt der “Sassi”, radelst in der “Terra delle Gravine” und machst einen Stopp in Laterza, das berühmt für sein köstliches Brot und seine wunderschöne Keramik ist. Auf der Strecke kannst du sogar eine Steinbrücke über eine Schlucht passieren.
Enfin, hébergement à Crispiano, une petite ville entourée de vignobles et de fermes.

⇑ + 1030mt    ⇓ – 1220mt

Laterza Brot – Castellaneta Höhlensiedlungen – Palagianello HöhlenkirchenTerra delle Gravine

5

TAG 5: CRISPIANO - MANDURIA

≅ 75 KM km

Du radelst im Gebiet der “Hundert Masserien”, wo es noch zahlreiche dieser alten Gutshöfe gibt, die zwischen dem 15. und 19. Jahrhundert erbaut wurden und von denen viele noch voll bewirtschaftet sind. Dein erster Stopp ist in Grottaglie, der Stadt der Keramik. Dann geht es, von Weinfeldern umgeben, bis nach Manduria, der Stadt des Primitivo DOC. Ein Glas Wein wird dringend empfohlen!

⇑ + 500mt    ⇓ – 620mt

Töpfer-Viertel und Keramik-Museum – Museum für die Kultur des Primitivo-Weins

6

TAG 6: MANDURIA - GALLIPOLI

≅ 80 KM km

Jetzt ist es Zeit, ans ionische Meer zu radeln: entlang der heutigen Strecke erwarten dich die berühmten Sandstrände von Punta Prosciutto, Torre Lapillo und Porto Cesareo. Umgeben von kristallklarem Wasser und dem Duft der typischen Vegetation der Mittelmeermacchie erreichst du Gallipoli. Die altgriechische Bedeutung des Namens ist “schöne Stadt”: der perfekte Ort, den Tag in der Altstadt bei einem Gläschen Wein und einem köstlichen Fischessen am Meer zu beenden!

⇑ + 340mt    ⇓ – 410mt

Marina di Pescoluse – “Santa Maria de finibus terrae” – Grotte von Zinzulusa – Otranto

7

TAG 7: GALLIPOLI - freier Tag

Ein Tag der Ruhe und Entspannung, um die Schönheit von Gallipoli und seiner Umgebung zu genießen.

8

TAG 8: GALLIPOLI - OTRANTO

Dein erster Stopp ist in Santa Maria di Leuca, bekannt auch als “finis terrae”, das Ende der Welt: nimm einen tiefen Atemzug und bewundere den äußersten Punkt der salentinischen Halbinsel.
Du radelst weiter die Küste entlang bis nach Otranto – versäume es nicht, die Grotte von Zinzulusa und das Örtchen Porto Badisco zu besuchen. Erforsche die Geheimnisse der kunstvollen Bodenmosaiken in der mittelalterlichen Kathedrale und genieße den Sonnenuntergang in Italiens östlichster Stadt.

⇑ + 1050mt    ⇓ – 1030mt

9

TAG 9: OTRANTO - LECCE

≅ 85 KM km

Der heutige Tag führt dich in die Grecìa Salentina – ein Gebiet, in dem noch heute ein mittelalterlicher griechischer Dialekt gesprochen wird. Es geht vorbei an antiken Menhiren und “Pagliare”, den typischen Gebäuden, die seit Jahrhunderten von den Bauern als Unterstand gebaut wurden. Du radelst weiter zur Küste, die von Wachtürmen aus dem 16. Jahrhundert und natürlichen Grotten gesäumt ist. Besonders schön ist die “Grotte der Poesie”. Schließlich erreichst du Lecce: entspann dich bei einem Bummel durch die Gassen der Altstadt und einem erfrischenden “Caffè Leccese” (ein Espresso mit Mandelsirup, pur oder auf Eis), umgeben vom besonderen Licht des Lecceser Kalksteins der barocken Kirchen und Palazzi.

⇑ + 460mt    ⇓ – 430mt

OTRANTO – LECCE

10

TAG 10: LECCE - BRINDISI

≅ 85 KM km

Heute Morgen verlassen Sie das barocke Herz von Lecce und verabschieden sich für immer vom Salento, um eine weitere leichte Fahrt auf fast ebenem Gelände zu unternehmen. Die Route führt Sie ins Landesinnere nach Salice Salentino und Guagnano, die für die Herstellung von Rotweinen wie Negroamaro und Salice bekannt sind (nicht selten radeln Sie an den Reihen der einheimischen Reben entlang). Auf flachen Straßen geht es weiter durch das Zentrum von Squinzano und die mit Olivenhainen bedeckte Landschaft bis zur Abtei von Cerrate, die einst ein byzantinisches Kloster war und heute ein landwirtschaftliches Produktionszentrum ist, das sich auf die Verarbeitung von Oliven spezialisiert hat (ein Besuch wird empfohlen, siehe Öffnungszeiten). Unmittelbar danach berührt die Route die Küste in dem kleinen Ort Casalabate, wo es einen ruhigen kleinen Hafen, Ferienhäuser und einige Bars gibt, die im Sommer geöffnet sind. Von hier aus geht es, vorbei an dem antiken Wachturm, weiter ins Landesinnere nach Tuturano und dann nach San Pietro Vernotico. San Pietro Vernotico ist ein kleines, landwirtschaftlich geprägtes Dorf mit authentischem Charakter, in dem man in der Nähe der Piazza del Popolo eine Mittagspause einlegen kann.
Von hier aus sind es noch etwa 20 Kilometer bis zum Zentrum von Brindisi, das seit der griechischen Zeit ein strategischer Vorposten, ein römischer Hafen von großem Wert und heute ein schnell wachsendes Touristenzentrum sowie ein kleiner Standort des italienischen Marinearsenals ist.
Genießen Sie Ihren Spaziergang in der Abenddämmerung entlang der eleganten Promenade, wo Sie die monumentale Treppe bewundern können, die das Ende der antiken römischen Via Appia markiert, und genießen Sie einen Drink vor dem Abendessen.

⇑ + 350mt    ⇓ – 400mt

Guagnano und Salice Salentino – Olivenhaine –  Kastell von Carovigno – Ostuni

11

TAG 11: BRINDISI - OSTUNI

= 90 km

Sie lassen die Stadt hinter sich und fahren durch das Hinterland in Richtung Mesagne, einer lebendigen Stadt von großem kulturellem und touristischem Interesse, die mit ihrer leicht erhöhten Lage und ihrem herzförmigen historischen Zentrum ein wirklich charakteristisches Ziel darstellt. Bei einem Spaziergang durch das gepflasterte Dorf kann man zahlreiche religiöse und zivile Barockarchitekturen sowie ein imposantes Schloss besichtigen, dessen normannischer Bergfried heute das Wahrzeichen der Stadt ist.
Nach diesem Abstecher kehren wir nach Brindisi zurück und fahren nach einer Kaffeepause in Richtung Norden zum Naturreservat Torre Guaceto, einem ausgedehnten Gebiet mit Feuchtgebieten, Wäldern und mediterraner Macchia, aus dem sich der symbolträchtige mittelalterliche Wehrturm abhebt.
Nach der Erkundung der leicht begehbaren Schotterwege des Reservats geht es weiter in Richtung des Wohngebiets von Specchiolla, wo im Sommer eine Mittagspause in einem der zahlreichen Lokale entlang der Strandpromenade empfohlen wird (in der Nebensaison sollte man bis zur nächsten Station weiterfahren). Nach dem Verlassen der Küste biegt die Route wieder ins Landesinnere ab und führt über ruhige Gemeindestraßen, die sich zwischen mächtigen, monumentalen Olivenbäumen verzweigen, zum auf einem Hügel gelegenen Dorf Carovigno. Ein zügiger Anstieg (steil, aber kurz) markiert den Eingang zum historischen Zentrum, wo wir eine Mittagspause und einen Blick auf den einzigartigen Renaissance-Balkon des Schlosses Dentice di Frasso empfehlen.
Die letzten 10 km, die hügelig sind und allmählich ansteigen, führen zur “Dama Bianca”, Ostuni, die mit ihrer weißen Schönheit die südliche Grenze des üppigen Itria-Tals markiert. Vor dem Abendessen sollte man unbedingt durch die Gassen der Altstadt schlendern, die in ihrer Architektur und Atmosphäre an eine kleine mediterrane Kasbah erinnern, während die zahlreichen Bars und Restaurants dem Abend einen Hauch von Weltlichkeit verleihen.

⇑ + 600mt    ⇓ – 430mt

12

TAG 12: OSTUNI - Freier Tag

Ein Tag der Ruhe und Entspannung, um die Schönheit von Ostuni und seiner Umgebung zu genießen.

13

TAG 13: OSTUNI - ALBEROBELLO

≅ 100 KM km

Das Gebiet der Trockenmauern, der Olilven-, Mandel und Kirschbäume, der Eichenwälder, der sanften Hügel und der Trulli, den typischen Häuschen mit Kegeldach, Symbol von Apulien. Du wirst an den wichtigsten Städtchen der Valle d’Itria, wie diese Gegend auf Italienisch heißt, vorbeikommen: an Cisternino mit seinen Spezialitäten vom Grill, dem eleganten Martina Franca und an an Locorotondo mit seinem Panoramablick auf das gesamte Tal.  Das heutige Ziel ist Alberobello, UNESCO-Welterbe und Welthauptstadt der Trulli.

⇑ + 1200mt    ⇓ – 960mt

Cisternino und der Radwanderweg auf dem Aquädukt – Locorotondo – Martina Franca – Alberobello

14

TAG 14: ALBEROBELLO - BARI

≅ 90 KM km

Die letzte Etappe deiner Grand Tour durch Apulien führt dich geradewegs an die Küste. In Monopoli mit seinem hübschen Fischerhafen und seiner lebhaften Altstadt triffst du wieder auf die Adria. Es geht weiter die Küste entlang durch Polignano a Mare, wo du bei einem Spaziergang durch die Altstadt an der Steilküste einen herrlichen Meerblick von den Panorama-Balkonen hast. Jetzt noch ein letztes Mal kräftig in die Pedale treten und du bist am Ziel: Bari, die Stadt, in der deine Reise begonnen hat. Hier sagen wir “Auf Wiedersehen” bis zu deinem nächsten Besuch in unserem wunderbaren Apulien!

⇑ + 630mt    ⇓ – 1030mt

Grotten von Castellana – Hafen von Monopoli – Polignano a Mare – Bari

15

TAG 15: BARI

Nach dem Frühstück endet die Reise.

März und November: ab €1.970 pro Person
April und Oktober: ab € 2.130 pro Person
Mai-Juni-September: ab € 2.290 pro Person

*Juli und August auf Anfrage

März und November: ab €1.970 pro Person
April und Oktober: ab € 2.130 pro Person
Mai-Juni-September: ab € 2.290 pro Person

*Juli und August auf Anfrage

Die Reise findet ganzjährig von März bis November statt. Schreib uns, um ein persönliches Angebot anzufordern.

  • 15 Übernachtungen mit Frühstück in 4-Sterne-Hotels oder typischen Unterkünften
  • 2 Abendessen an den Tagen 2 und 4 inbegriffen (Getränke nicht inbegriffen)
  • Gepäcktransport
  • Mit Nawigationsgerät und GPS Routen
  • Unfall-/Gepäckversicherung
  • Volle Unterstützung
  • Tipps aus Kultur und Gastronomie
  • Einweisung und Fahrradanpassung in der Landessprache durch PCT-Mitarbeiter

Kurtaxe zahlbar vor Ort, wo vorgesehen

Hier einige der Dienstleistungen, die du zu deiner Reise hinzufügen kannst: Wenn du interessiert bist, kontaktiere uns.

  • Leihgebühr Rennrad*: € 600,00
  • Smartphone mit GPS-Navigations-App: € 20,00
  • Leihgebühr Seitentasche: € 25,00
  • Einzelzimmerzuschlag: Die Kosten variieren je nach Verfügbarkeit
  • Eine weitere Zusatznacht zur Erholung: auf Anfrage
  • Privattransfer: auf Anfrage
  • Zusätzliche Nächte auf Anfrage
  • Trinkgeld

*Helm, Fronttasche (4l), Wasserflasche, Ersatzschlauch, Hebel, Pumpe und Schloss im Fahrradverleih enthalten

Wir haben für dich typisch apulische Unterkünfte und 4-Sterne-Hotels (je nach Verfügbarkeit) ausgewählt, komplett fahrradfreundlich, mit allem Komfort und ideal für Fahrradreisende.

Auf Anfrage und je nach Verfügbarkeit können wir dir eine Unterkunft in der Kategorie 5* anbieten.

Hier finden Sie abwechslungsreiche und einzigartige Erlebnisse auf unserer selbstgeführten Tour. Klicken Sie hier.

Diese Tour ist eine individuelle Fahrradreise (“self-guided”), die es dir ermöglicht, in absoluter Freiheit in deinem eigenen Tempo und nach deinem eigenen Zeitplan zu fahren. Wir buchen die Hotels, liefern dir Unterstützung und die Garmin Edge Touring-GPS-Geräte, mit denen du die Routen fahren kannst, die wir für dich ausgearbeitet haben.

Während der Tour ist es möglich, dass du anderen Gästen begegnest, die in den gleichen Unterkünften untergebracht sind und die die gleiche oder eine ähnliche Tour gebucht haben. Abgesehen vom Vergnügen andere Fahrrad-Enthusiasten kennenzulernen, bleibst du immer unabhängig bei deinen Abfahrts- und Ankunftszeiten.

Unsere 15-tägige Apulien-Road Bike-Tour ist die perfekte Antwort für den passionierten Radfahrer, der mehr von Apulien entdecken möchte, da die durchschnittliche Strecke von rund 90 Kilometern pro Tag mit einem durchschnittlichen täglichen Höhengewinn von etwa 750 Metern für zehn Radreisetage beträgt. Diese große Rundfahrt beginnt in Giovinazzo und endet in Bari und führt sowohl an der ionischen als auch an der adriatischen Küste entlang, über kleinere Landstraßen und durch verschiedene Städte. Trotz des Mangels an echten Bergen in Apulien hat man fast das Gefühl, dass es hier keine flachen Routen gibt, sondern nur leichte Steigungen und Gefälle: perfekt, um die zusätzlichen Kalorien loszuwerden, die man mit dem köstlichen Essen und Wein der Region bestimmt aufnehmen wird.

Es gibt viele Flüge, auch low cost, nach Apulien, die direkt in Bari landen. Eine S-Bahn und zahlreiche Shuttle-Busse (aber auch Taxis und Mietwagen) ermöglichen es dir, den Bahnhof Bari Centrale in wenigen Minuten zu erreichen.
In jedem Fall ist auf Anfrage unser privater Transferdienst mit Fahrer von und zu apulischen Flughäfen, Bahnhöfen und Häfen verfügbar.

Online-Unterstützung
Die Kunden haben bei Bedarf ständig eine 24-Stunden-Telefonnummer zur Verfügung. Je nach Art des Problems gibt der Assistent telefonisch Hinweise auf die nächste Reparaturwerkstatt oder Vorschläge, wie das Problem gelöst werden kann, oder wie das Hotel am einfachsten zu erreichen ist. Nur in Ausnahmefällen kann er direkt eingreifen, um den Kunden zu helfen. Am Ankunftstag findet ein erstes Einweisungstreffen statt, bei wir dir alle Einzelheiten der Reise vorstellen und das Zusatzmaterial übergeben (Karten, GPS usw.).

Bitte füllen Sie zur Buchung das folgende Formular aus Apulien Rennrad Tour.
. Sie erhalten von uns eine Bestätigungs-E-Mail

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

:00

Zahlungsmethoden

1. Banküberweisung

2. Kreditkarte: es ist möglich, Ihre Kreditkarte zu benutzen (3% Provision auf den vom Kunden zu zahlenden Gesamtbetrag)

BUCHUNG-BEZUNGSPERSON

Warum fragen wir Sie? Wir wollen Ihre Privatsphäre nicht verletzen, aber wir brauchen sie für die Abrechnung.

ANDERE TEILNEHMER

Titel *
Vorname und Nachname *
Geburtsdatum *
Email
Größe (cm) *
Fahrrad-Modell

Geben Sie im Feld "Teil­neh­mer­zahl" die Anzahl der Teilnehmer an der Tour an

* Alle Felder müssen für jeden Teilnehmer ausgefüllt werden
** Wenn die Teilnehmer der Tour mehr als 15 sind, senden Sie uns eine E-Mail an info@pugliacycletours.com mit allen erforderlichen Daten für jeden Teilnehmer.

EXTRAS

SONSTIGE ANFORDERUNGEN

VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN
Ich erkläre, dass ich die gemäß Art. 13 der Europäischen Verordnung 679/2016 erstellte Datenschutzerklärung gelesen habe und meine Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für die darin angegebenen Zwecke gebe, und dass ich mir bewusst bin, dass bei fehlender Zustimmung zu einer solchen Verarbeitung die in der vorgenannten Erklärung angegebenen Bestimmungen Anwendung finden können.
Ich akzeptiere * Ich erkläre, dass ich die Vertragsbedingungen und die Stornierungsgebühren* gelesen und akzeptiert habe* *

* Pflichtfelder

Füllen Sie das folgende Formular aus, um Informationen zu bekommen Apulien Rennrad Tour.

VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN
Ich erkläre, dass ich die gemäß Art. 13 der Europäischen Verordnung 679/2016 erstellte Datenschutzerklärung gelesen habe und meine Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für die darin angegebenen Zwecke gebe, und dass ich mir bewusst bin, dass bei fehlender Zustimmung zu einer solchen Verarbeitung die in der vorgenannten Erklärung angegebenen Bestimmungen Anwendung finden können
Ich akzeptiere *
Ich erkläre, dass ich die Vertragsbedingungen und die Stornierungsgebühren* gelesen und akzeptiert habe* Ich möchte den Newsletter von Puglia Cycle Tours abonnieren *

* Pflichtfelder





Looking for something different?

Contact us to customize your bike tour in Puglia.

 

close